Eisgefüllte Blätterteig-Hörnchen

Was du brauchst

- 1x Unseren 500ml Eisbecher Kokos-Maracuja

- 1 Ananas

- 50g Basilikum

- 10g Minze

- ½ Limette

- 1 TL Agavendicksaft

- 1 Prise Salz

- 20g geröstete Mandeln

Wie es schmeckt

Karotten sind ja angeblich gut für die Augen (in rauen Mengen verzehrt), diese kleinen Eis-Möhrchen sind nachweislich (für euch getestet) gut für die Seele! Die eisgefüllten Hörnchen sind nur rein optisch an das Original angelehnt, weil sie sie mit ein bisschen grün so herrlich gut zum kommenden Osterfest passen. Ohne Grün und mit ein bisschen Glitzer lassen sich aber auch super für deine nächste Einhorn-Party nutzen, oder einfach als spannende Alternative zum klassischen Waffelhörnchen, die ordentlich Abwechslung in dein Eisliebesleben bringt.

Geschmacklich überzeugen die Hörner mit einem ihrer buttrig-blättrigen Hülle, die luftig leicht auf deiner Zunge zergeht. Sie steht in einem wunderbaren Kontrast zum cremigen Kern aus deinem Lieblingseis, das du nach dem ersten Bissen bald nur noch im Blätterteigmantel genießen willst. Auch der Osterhase wird die Eis-Hörnchen bestimmt genauso lieben wie ein paar frische Möhrchen. Oder sogar noch mehr.




Anleitung für deine eisgefüllten Blätterteig-Hörnchen

1. Heize deinen Ofen auf 190°C vor.

2. Bastel dir aus Alufolie sechs gleich große Kegel als Backform für deine Blätterteig-Hörnchen.

3. Schneide den Blätterteig in lange ca. 2cm breite Streifen.

4. Fang bei der Spitze an und wickel je ein bis zwei Streifen leicht überlappend um die Aluform.

5. Backe deine Hörnchen ca. 10-15 Minuten bis sie goldbraun sind. Lass sie abkühlen und entferne die Alufolie vorsichtig.

6. Kugel dir deine Lieblings-Luicellas-Bechersorte in dein Blätterteig-Hörnchen, dekorier deine Hörnchen nach Belieben und oster los!