Bratapfel mit Echter Vanille

Was du brauchst

- 1x Unseren 500ml Eisbecher Echte Vanille

- 4 schöne, rote, saure Äpfel

- 30g Mandelblätter

- 20g Mandeln gehackt

- 50g Butter

- 1 TL Bratapfel Gewürze (Zimt, Nelken, Muskat, Vanille... )

- 3 EL Zucker

- 100g Marzipanrohmasse

- 200ml Orangensaft

Wie es schmeckt

Draußen streicht der Wind durch die kahlen Bäume, drinnen streichst du um den Ofen, weil du es nicht erwarten kannst, dass die Bratäpfel endlich fertig sind. Bei diesem winterlichen Klassiker sind die inneren Werte ganz besonders wichtig: Von außen wirkt er oft etwas schrumpelig, verzaubert aber mit seiner Füllung aus Marzipan, Mandeln und Gewürzen jeden Gaumen. Echte Kenner perfektionieren den heißen Apfel mit einer cremigen Eiskugel (oder zwei, drei, vier...) Echte Vanille. Zusammen tanzen die beiden einen wunderbar heißkalten Winter-Walzer auf deiner Zunge und bringen dich zum Träumen. Und zusätzlich – kleiner Tipp von den Profis – hilft die Kombination aus heiß und kalt auch den Ungeduldigen unter uns, sich den Mund nicht zu verbrennen.

Ergibt ca. 800ml Premium-Eis.



Anleitung für die Bratäpfel

1. Röste 20g gehackte Mandeln und 30g Mandelblätter ohne Fett in einer Pfanne goldbraun an und lass sie abkühlen.

2. Wasche die Äpfel, schneide die Deckel ab und entferne das Kerngehäuse großzügig. Setze die Äpfel in eine Auflaufform.

3. Drücke in jede Apfelöffnung 25g Marzipanrohmasse.

4. Vermische 50g Butter, 3 EL Zucker und die Gewürze, rühre die Mandeln unter und verteile die Masse auf der Marzipanfüllung.

5. Gieße den Orangensaft über die Äpfel und backe sie im vorgeheizten Ofen bei 180°C 15 Minuten. Leg die Deckel auf die Äpfel und lass sie noch etwa 10 Minuten weiterbacken.

6. Richte jeweils einen Apfel mit einer Kugel (oder 3 oder 4 Kugeln) Echte Vanille auf einem Teller an und gieße etwas Soße dazu. Noch ein paar Mandeln drüber streuen und fertig ist der perfekte Advents-seelentröster.