Mini Berliner mit Eis-Füllung

Mini Berliner mit Eis-Füllung

Was du brauchst

- 1x Unseren 500 ml-Becher deiner Wahl

- 120 ml Milch

- 500 g Mehl 

- 1 Würfel Hefe (42 g)

- 75 g Zucker

- 100 g Butter, geschmolzen

- 2 Eier

- 1 Prise Salz

- Mehl zum Arbeiten

- 1 l pflanzliches Öl zum Ausbacken

- etwas Puderzucker und Streusel für die Glasur

Mini-Berliner mit Eis-Füllung

Wie es schmeckt

Moin ihr Jecken! Bei uns im Norden feiern wir zwar traditioneller Weise keinen Karneval, die leckeren Berliner, die zu dieser Zeit vielerorts verspeist werden, lieben wir aber trotzdem sehr. Wir haben uns für die kleine Ausgabe der frittierten Teigbällchen entschieden. Und statt mit Marmelade füllen wir die Mini-Berliner natürlich ganz untraditionell mit Eiscreme. Die Verkleidung aus luftigen Hefeteig steht unserem Schoko Deluxe und der Echten Vanille extrem gut, die zwei sind auf jeden Fall der Star auf jeder Kostümparty!

Mini-Berliner mit Eis gefüllt

Anleitung für deine Mini-Berliner mit Eis-Füllung

    1. Erwärme die Milch, bis sie lauwarm ist. Gib das Mehl in eine Schüssel, drücke in die Mitte eine Mulde und bröckel die Hefe hinein. Gib die Milch dazu sowie 1 TL vom Zucker und verrühre Milch und Hefe vorsichtig. Lass den Vorteig mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort etwa 15 Min. gehen.
    2. Gib die flüssige Butter mit dem übrigen Zucker, den Eiern und dem Salz zum Vorteig und verknete alles zu einem geschmeidigen Teig. Lass den Teig dann noch etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen.
    3. Wenn der Teig sein Volumen etwa verdoppelt hat, knete ihn noch einmal kurz auf einer bemehlten Arbeitsfläche durch und forme dann eine Rolle. Teile das Teigstück in 14 Scheiben und rolle aus jeder Scheibe eine glatte Kugel. Lass die Kugeln noch einmal weitere 15 Min. gehen.
    4. Erhitze das Öl in einem Topf. Wenn du den Stiel eines Kochlöffels hinein hälst und daran sprudelnd Blasen aufsteigen, ist das Öl heiß genug. Gib dann 3-4 Kugeln ins heiße Öl (sie sollten noch genug Platz haben) und backe sie von beiden Seiten goldbraun aus. Tauche sie zum Schluss noch einmal kurz unter. Nimm die fertigen Berliner dann aus dem Öl und lass sie auf Küchenpapier abtropfen.
    5. Bestäube deine Berliner mit Puderzucker oder rühre ein Puderzucker-Glasur mit etwas Wasser an und verziere die Teigbällchen mit Streuseln. Schneide sie in der Mitte einmal durch und gib je eine große Kugel Eis in die Mitte.
    6. Lasst es euch schmecken liebe Jecken. Alaaf & Helau!


Schreibe einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.